Vereinsgeschichte 1990 - 1999

1990

Anlässe:

Die Vereinsanlässe wurden in diesem Jahr nicht so gut besucht. Beim Kegeln im Burgerheim waren nur 13 und beim Jassturnier waren es gerade 16 Teilnehmer. Am 2. Sponsorenlauf nahmen nur gerade 5 Läufer teil. Am 2. Jassturnier haben sich nun 24 Kollegen angemeldet. Sieger wurde, wie schon am ersten Turnier Lüthi Willy und endgültiger Gewinner des “Marcel-Schweizer-Wanderpreises”. Am 8. Dezember trafen sich 35 Erwachsene und 13 Kinder im Rohrnetzareal zur Weihnachtsfeier und warteten auf den Samichlaus, der wiederum durch Hans Leuenberger verkörpert wurde.


Billard:

Die Billardmannschaften hatten ein schlechtes Jahr. Die 1. Mannschaft konnten den Abstieg nicht verhindern und belegte den zweitletzten Platz und stieg somit wieder in die Gruppe B ab. Auch die 2. Mannschaft kämpfte unglücklich und konnte sich für die Aufstiegsspiele nicht qualifizieren.


Fussball:

Die Fussballer erreichten in der Serie B1 den 5. Rang.


Kegeln:

Bei den Keglern erreichte die 1. Mannschaft in der Kategorie D den 4. Rang und die 2. Mannschaft in der Kategorie F den 5. Rang.



1991

Der Fall Markus Gasser, hat den Präsi, den ganzen Vorstand und die Fussballer stark durchgerüttelt. Dank dem Einsatz von Jürg Hack und Bruno Spreng konnte die Fussballsaison erfolgreich zu Ende geführt werden.

Anlässe:

Am 8. und 9. Juni führte uns die Clubreise nach Schrums in Österreich.


Billard:

Vom Billard gab es kein glanzvolles Ergebnis zu verzeichnen, sie fanden sich auf den Plätzen 6 und 7.


Fussball:

Die Fussballer belegten bei den Senioren mit 19 Punkte aus 14 Spiele den guten 3. Schlussrang.


Kegeln:

........



1992

Anlässe:

Die 1. Ski-Chilbi vom 24. - 26. Januar fand am Piz Mundaun im Bündnerland statt. Mit einem Teilnehmerrekord von 22 Mann wurde das Kegeln bei Walter Straub durchgeführt. Am 3. Sponsorenlauf nahmen nur 7 Läufer/Innen aber erfreulicherweise 4 Damen teil. Der bisherige Fränklikönig Daniel Stoller wurde durch Senior Alex Vogel entthront.


Fussball:

Die Fussballer belegten den 7. Schlussrang.



1993

Vorstand:

Von den neuen Spielern wurde Roland Mühlheim als Beisitzer in den Vorstand gewählt.


Anlässe:

Mit dem Kegeln, dem Jassturnier, dem Herbstausflug, der Waldweihnacht und dem Altjahrshöck war auch nebst den Sportbetrieben einiges los.


Billard:

Die grösste Enttäuschung der letzten Zeit bescherte uns die Abteilung Billard, die Mannschaft wurde ohne Einwilligung des Vorstandes von der Meisterschaft zurückgezogen und somit aufgelöst.


Fussball:

Auch beim Fussball gab es eine Krise, doch dort wurde nach Lösungen gesucht und auch gefunden. Da die Fussballer mit Personalproblemen zu kämpfen hatten, kam die Vereinsauflösung des FC Henzi sicherlich nicht ungelegen. Durch diese Auflösung konnten ca. 8 neue Spieler verpflichtet werden. Vor der neu zusammengestellten Mannschaft konnte man keine Wunder erwarten und so erreichten wir nur den 9. Schlussrang und somit den Abstieg in die Serie C.


Kegeln:

......



1994

Nach Unstimmigkeiten zwischen Trainer und Spiko - Obmann, half auch das Gespräch mit der Mannschaft nichts und so gab Heinz Stoller den sofortigen Austritt aus dem Club.

Anlässe:

Die Vereinsreise mit 32 Teilnehmern nach Leutasch (A), war ein richtiges Erlebnis. Das Kegeln bei Walter Straub und das Jassturnier sowie die Waldweihnacht fand auch in diesem Jahr statt.


Fussball:

Im Fussball errang man den 6. Rang


Kegeln:

Beim Kegeln kam man auch nicht über die Ränge 5 und 7 hinaus.



1995

Vorstand:

....


Anlässe:

 

Mangels Teilnehmerzahl konnten die Anlässe Jassturnier, Waldweihnachten sowie der Altjahrshöck nicht durchgeführt werden. Der Sieger vom alljährlichen Kegeln bei Walter Straub, hiess Max Scheller.

Der 4. Sponsorenlauf, mit Denise Bienz als “Fränkli - Königin”, brachte der Vereinskasse die Einnahme von Fr. 4350.-. Der Herbstausflug führte vom Moos über Liebiwil nach Oberwangen zum Spycher des TV Oberwangen.


Fussball:

Wie im letzten Jahr kamen die Kicker nicht über den 6. Rang hinaus.


Kegeln:

Die Mannschaften der Kegler belegten in ihrer Stärkeklassen die Plätze 6 und 3.



1996

Anlässe:

In diesem Jahr musste leider das Jassturnier und der Vereinsausflug mangels Teilnehmer kurzfristig abgesagt werden. So war das Kegeln bei Walter Straub der einzige Anlass der in diesem Jahr durchgeführt werden konnte.


Fussball:

In der Serie C der Firmenfussballmeisterschaft erreichte unser Team den guten 3. Rang.


Kegeln:

Die 1. Mannschaft der Kegler belegte in der Stärkeklasse E den letzten Platz und die 2. Mannschaft wurde zweite in der Stärkeklasse F.



1997

Anlässe:

Wie jedes Jahr stand das Kegeln im Burgerheim bei Walter Straub als erster Anlass auf dem Tätigkeitsprogramm. Im Juni fand bei schlechter Witterung aber mit einer Rekordteilnehmerzahl unser Sponsorenlauf mit Familienfest statt. Zum ersten Mal wurde im Zusammenhang mit dem Sponsorenlauf, Firmenpassivmitglieder geworben. Der Fränklikönig wurde Jürg von Gunten. Nach dem abgesagten Herbstausflug fand im November neu der “Käse-Plausch” auf dem Programm. Den 35 Käseliebhabern wurde Raclette angeboten.


Fussball:

In der Serie C1 hat unsere Fussballmannschaft den 4.Schlussrang erreicht.


Kegeln:

.........



1998

Anlässe:

Am 13. Februar trafen sich 18 Kameraden im Burgerheim zum traditionellen Kegeln bei Walter Straub. Zum zweitenmal hintereinander wurde René Gfeller zum Sieger ausgerufen. Mit 12 Teilnehmer konnte das Jassturnier durchgeführt werden. Nach 6 Spielrunden lagen Willi Lühti und Hans Böhlen punktgleich an der Spitze. Dank dem besseren bestrunden Resultat, wurde Willi Lüthi zum Jasskönig. Bei herrlichem Wetter trafen sich 34 Mitglieder zum Familienbräteln bei der Übungspiste Gäbelbach. Bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen liessen wir den schönen Tag langsam ausklingen. Einige Nachtschwärmer blieben bis in die frühen Morgenstunden. Im November hiess es “Racelette à discrétion”. 31 hungrige Mäuler fanden den Weg ins Rohrnetz. Der Chäs-Streicher und Restauranteur René Meyer und seine Helfer verwöhnte die Sportclub - Familie.


Fussball:

Die Fussballer hatten eine schwere Saison aus 12 Spielen erreichten sie nur gerade 7 Punkte, was einen 5. Rang ergab.


Kegeln:

Die Kegler belegten nach der Rückrunde der laufenden Meisterschaft den guten 3. Schlussrang. An der Einzelschweizermeisterschaft in Luzern nahmen 8 Kegler vom SC GSB teil. Hans Gasser, Walter Streit und Arnold Balmer erhielten eine Auszeichnung.



1999

Anlässe:

Dreier Thomas der Gewinner im diesjährigen Jassturniers, setzte sich mit 94 Punkte Vorsprung gegenüber dem 2 Platzierten Krebs Roland und den übrigen 14 Jasser durch. Bei wunderschönem Wetter fanden 24 Personen den Weg nach Laupen an unser Familienbräteln, oder besser gesagt Fussballerbräteln. Denn ausser zwei Passivmitgliedern und den Fussballern fand niemand den Weg nach Laupen.


Fussball:

Die Fussballer hatten auf diese Saison hin 6 Abgänge gegenüber 9 Zuzügen zu verzeichnen. Die Mannschaft hatte keine einfache Saison, sie belegte den 5. Schlussrang.


Kegeln:

Die Kegler erreichten in der Stärkeklasse D den guten 2. Schlussrang. Beim 100 Kegel Wettkampf in der Kategorie B wurde Gasser Hans 32. und Böhlen Hans 36. In der Kat. C siegte Meyer René mit 716 Holz, Seiler Roland wurde mit 669 Holz guter 5. und Wildförster Fredy belegte den 34. Rang.